Miðsumarblót-Alþing / Litha / Mittsommer / Sommersonnenwende

Heute ist der längste Tag des Jahres und die kürzeste Nacht.

Ab heute werden die lichten Stunden langsam aber sicher immer kürzer. Jedoch werden wir erst in den nächsten Tagen die Wärme der Sonne so richtig auskosten können. Erst heute beginnt der Sommer.

 

Die Germanen nennen den heutigen Tag Miðsumarblót-Alþing. Im keltischen Raum wird er Litha genannt und im heutigen deutschen Sprachgebiet ist es die Sommersonnenwende oder Mittsommer. 

Selbst christliche Gemeinden feiern diesen Tag, wenn auch am 24. Juni, unter dem Namen Johannistag. Heute Abend werden in vielen Orten Sonnenwendfeuer entzündet. Und wer es vorzieht, nicht unter der Woche zu feiern, kann praktischer Weise auf die Johannisfeuer am Freitag ausweichen.

 

Alles feurige, sonnengelbe oder feuerrote spielt heute eine große Rolle. Zum Räuchern werden Johanniskraut, Rosmarin, aber auch Rose, Pfingstrose, Arnika und Ringelblume empfohlen. Ein Tee aus Ringelblume und Beifuß oder Apfelsaft, welcher mit diesen Kräutern gewürzt ist, könnte ein gutes Getränk bilden. Der Damenwelt sei an dieser Stellung die Warnung ausgesprochen, mit Johanniskraut vorsichtig zu sein, wenn sie nicht neun Monate später eine umfassende Überraschung erleben möchte.

Als Speise um diesen Festtag zu begehen sind beispielsweise frisches Obst und Gemüse, ein Salat mit Klee und Gänseblümchen oder auch grüne Smoothies geeignet.

 

Auch eine Liedempfehlung möchte ich Dir mitgeben, jedoch bitte ich Dich, selbst im Internet zu suchen, damit ich keine Copyrights verletze. “Sister sunshine” von der niederländischen Pagan-Band “Omnia” handelt von der personifizierten Sonne, wie sie in einem Kleid aus Glitzer und Schimmer dazu einlädt, alle Sorgen und Nöte zu vergessen, sich der Pracht der Blumenblüten hinzugeben und in den Tag hineinzuleben.

 

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag,

 

Deine Felis

Kommentar schreiben

Kommentare: 0