oder nutze Flattr this

Die Zukunft zu kennen zerstört die Zukunft

Sobald Menschen eine ungünstige Zukunft erkennen, setzen sie alles daran, diese Situation zu verhindern, auch mit dem Risiko, dadurch genau diese Situation zu schaffen.

 

Ein Paradoxon, das zu akzeptieren vielen schwer fällt. Und doch gibt es einige Beispiele dafür. Unter anderen auch in den Göttergeschichten der Asen.

mehr lesen

Unerwarteter Tag

Dieses Wochenende habe ich ein bisschen für einen Ausflug nutzen können. Ich hatte nichts geplant und so warteten einige Überraschungen auf mich.
Angefangen hat es damit, dass ich einen Ausflug an die Flussauen machen wollte. Dort angekommen, konnte ich sehen wie die ortsansässige Biberfamilie sich fleißig an den am Ufer wachsenden Bäumen gütlich getan hat. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Imbolc/Dísablót/Lichtmess

In diesen Tagen steht Imbolc beziehungsweise Dísablót vor der Tür.

Die einen feiern es am 01. Februar,

die nächsten zum ersten Vollmond nach dem 13. Neumond..

Andere feiern den Tag drei Tage.

Einen zur Vorbereitung, einen als Hochtag, einen zur Nachbereitung.

Wie gefeiert wird, sei jedem selbst überlassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Zwischen den Jahren 2016/17

Wieder geht ein Jahr vorbei.

Die letzten Besorgungen werden gemacht, der Haushalt auf Vordermann gebracht, Kerzen aufgestellt, grüne Zweige ins Haus geholt.

Man denkt an Freunde und Familie und rückt insgesamt ein bisschen mehr zusammen.

mehr lesen 0 Kommentare

Trolle im Netz

Gehen wir davon aus, dass es den meisten Menschen im Internet völlig egal ist, was du tust, was du denkst, wie stabil du bist oder welche Probleme du hast.

Einige dieser Menschen haben Freude daran, andere Menschen zu verletzen, zu diffamieren, zu verleumden oder ihnen gar den Tod zu wünschen.

mehr lesen 3 Kommentare

Schwarz-Weiß

Gut und böse, das gibt es nicht. Es gibt immer ein bisschen von beiden. Nicht schwarz oder weiß, sondern grau.

 

Grau ist schwierig. Grau lässt sich nicht erfassen. Deshalb wirkt es ekelhaft. Schwarz und weiß wäre einfach.

 

Böse = meiden oder wegjagen.

Gut = anziehen oder festhalten.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Falle mit der Energieerhöhung

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen lesen wir Artikel über den Eintritt in eine 5. Dimension, das Zeitalter des Jaguars, des Tigers, des Wassermanns. Meistens verbunden mit einem speziellen kosmischen Ereignis.

 

All diese Artikel haben gemeinsam: Es werden großartige, lichtvolle Zeiten auf uns zukommen, die Menschheit wird aufwachen, aber es wird auch sehr schmerzhaft werden.

Leider können all diese Artikel nicht genau sagen, wann das genau sein wird, aber wir würden es alle merken.

mehr lesen 1 Kommentare

Schutzkreise

Die Aufgabe eines Schutzkreises ist es, dass was draußen bleiben soll draußen zu halten und was drinnen ist, drinnen zu halten. Betrittst Du meine Kreise, bist du auch in meiner Welt und musst nach meinen Regeln spielen.

mehr lesen 0 Kommentare

Heiltrommeln in der Stadt

Einer der bewegendsten Momente gestern war, als ein älterer Herr sich zu mir setzte. Schon einige Minuten vorher saß er noch etwas weiter entfernt. Er pirschte sich vorsichtig an mich heran. Als er neben mir saß, erzählte er knapp, dass er am Tag zuvor einen Unfall hatte.

Ein Ehepaar, welches er heimbringen wollte, saß in seinem Wagen. Im Wagen des anderen Fahrers war ein Baby. Der andere Wagen fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit über eine Kreuzung und in sein Auto rein.

mehr lesen 1 Kommentare

Miðsumarblót-Alþing / Litha / Mittsommer / Sommersonnenwende

Heute ist der längste Tag des Jahres und die kürzeste Nacht.

Ab heute werden die lichten Stunden langsam aber sicher immer kürzer. Jedoch werden wir erst in den nächsten Tagen die Wärme der Sonne so richtig auskosten können. Erst heute beginnt der Sommer.

 

Die Germanen nennen den heutigen Tag Miðsumarblót-Alþing. Im keltischen Raum wird er Litha genannt und im heutigen deutschen Sprachgebiet ist es die Sommersonnenwende oder Mittsommer. 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Fotoalbum

Ich möchte euch eine Geschichte über Elke* erzählen.

Elke sitzt gerade auf ihrem Sofa.

Auf dem kleinen Tischchen vor sich hat sie ein Fotoalbum.

Eine fröhliches junges Mädchen lacht ihr entgegen.

mehr lesen 0 Kommentare

Werbung für Dich selbst

Endlich hat man sich durchgerungen. Möglicherweise auch einen wagemutigen Entschluss gefasst, weil dieser einen dem eigenen Traum endlich einen Schritt näher bringt. Spätestens jetzt kommt Werbung ins Spiel.

Entweder für die eigene Selbständigkeit oder aber für ein Angestelltenverhältnis, braucht jeder Werbung über sein Können und seine Person.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Energievampire

Keiner von uns hat ein zweites Leben in der Tasche. Also ist es stehts unsere erste und wichtigste Pflicht, so gut es irgend geht für uns zu sorgen. Für uns selbst.

Das heißt nicht, dafür zu sorgen, dass andere unser Leben annehmlich machen. Das bedeutet nicht, dass ich nicht um Hilfe bitten darf oder keine Hilfe annehmen darf. Aber Hilfestellung muss auf Freiwilligkeit basieren können. Nicht, weil ich sie erwarte und verlange.

mehr lesen 0 Kommentare

Neues Jahr, neue Liebe

Laut Statistik soll der Monat Januar der Monat sein, in dem die Singlebörsen Hochkonjunktur haben. Alleinstehende Menschen haben in der Weihnachtsfeier Zeit und zu Silvester feststellen müssen, wie schrecklich es ist, allein zu sein. Selbst jene, die mit ihrem Leben ganz zufrieden sind, bekommen in Werbung und Film ganz deutlich gezeigt, dass zu den Hochfesten keiner alleinstehend sein darf. 

mehr lesen 2 Kommentare

Du kannst nicht leben ohne zu töten.

Du kannst nicht essen, ohne zu töten.

Pflanzen sind empfindungsfähige Lebewesen und auch Getreidekörner sind Getreide-Babys. Selbst ein Pilz spürt es, wenn Fruchtkörper entfernt werden. Damit ich essen kann, muss ein anderes Leben enden.

mehr lesen 1 Kommentare

Efeutraum wächst

Der eine oder andere hat es vielleicht schon mitbekommen.

Auf der Seite Efeutraum tut sich immer wieder etwas Neues.

 

Eine der größten und aktuellsten Änderungen

ist der Umzug auf eine werbefreie Domain.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Lohn für Deine Mühen

„Für magische Arbeit Geld zu verlangen ist Missbrauch der Gabe!“

„Aus dem Leid anderer Geld zu ziehen ist verachtenswert!“

  

Keiner käme je auf die Idee, dies gegenüber einem Verkäufer zu sagen, der dem hungernden Menschen Nahrung verkauft. Oder wärmende Kleidung in kalten Tagen.

mehr lesen 0 Kommentare

Frohe Festtage

Was auch immer gefeiert wird

- Christfest, Jul, Chanukka -

es sind geweihte Nächte.

 

Und für diese wünsche ich all meinen Lesern

eine wundervolle und erholsame Zeit.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Meine Heilkreistrommel

Diese Schönheit ist nun die zweite Trommel, die ich mit einer Malerei zum Leben erwecken durfte.


Es hat etwas gedauert, bis die Gestaltung fest stand. Von Anfang an war klar, die Zeichnung sollte hell sein, damit sie sich gut vom dunklen Fell anhebt.

mehr lesen 0 Kommentare

Die germanischen Wurzeln des Weihnachtsfestes

In meinem heutigen Beitrag geht es um die germanischen Wurzeln des Weihnachtsfestes, dem sog. Julfest. Hier die reinen Ursprünge zu finden, frei von einer verklärenden Sicht einiger Esoteriker und und ebenso frei vom Missbrauch durch den Nationalsozialismus, ist nicht ganz einfach.

mehr lesen 1 Kommentare

Das Mitgefühlssymbol für Paris und die Deutung als Todesrune

Im folgenden Artikel werde ich nicht auf die Ereignisse in Paris als solche eingehen. Dies ist ein spiritueller Blog, kein politischer.

 

Das rechts abgebildete Symbol wurde vom Franzosen Jean Jullien als Symbol des Friedens für Paris kreiert. Wie genau es zu deuten ist, hatte er mit seinem Posting dieses Bildes auf Twitter und Instagram gleich mitgeliefert.

 

mehr lesen 6 Kommentare

Magie löst keine Probleme

Wer glaubt, dass ich mit Magie Probleme lösen kann, geht davon aus, dass Magie etwas ist, das neben dem Leben steht. Doch Magie ist Leben. Sie ist so viel Leben wie das Atmen, das Essen, das Gebären.

Magie ist nichts Abnormales oder Paranormales, wie uns gerne weisgemacht wird.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Tarotlegungen zu Mabon - Auswertung

Wie bereits angekündigt, habe ich für drei Personen eine kostenlose Tarotlegung durchgeführt.

Zweimal gab es eine allgemeine Legung, einmal eine themenspezifische Legung.

Nachfolgend können nun die verschiedenen Legungen in den jeweiligen Dateien angesehen werden.


Ich freue mich sehr, wenn ich entsprechende Rückmeldung erhalte.

mehr lesen 2 Kommentare

Haustblót/Mabon/Herbst-Tagundnachtgleiche

In diesen Tagen steht Mabon beziehungsweise Hausblót vor der Tür.

 

Die einen feiern es am 23. September mit kalendarischen Äquinoktium.

 

Andere feiern den Tag drei Tage.

Einen zur Vorbereitung, einen als Hochtag, einen zur Nachbereitung.

Wie gefeiert wird, sei jedem selbst überlassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Tarot zu Mabon

Inzwischen hat mein Efeutraum treue Leser meines Blogs bzw. meiner Auftritte bei Twitter und Facebook. Diese Treue möchte ich belohnen.



mehr lesen 5 Kommentare

Eine schamanische Trommel

Innerhalb von 4 Tagen hat
meine Trommel nach langer
Wartezeit endlich ihre
Gestalt angenommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Ängste und Schmerzen

Angst verursacht Schmerz.

Du kannst die Angst verdrängen.

Du kannst sie

– auch mit Drogen

oder Zwangshandlungen –

betäuben.

mehr lesen 0 Kommentare

Körperkult


Heutzutage wird über gesellschaftlicher

Erwartungshaltung aus dem Äußeren

eines Menschen ein wahrer Kult gemacht.

Ganz besonders dramatisch zeigt sich das,

wenn jemand etwas mehr auf den Rippen hat,

als es Modeindustrie und

Hochglanz-Werbeprospekte diktieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Von Fröschen und Prinzen (oder Prinzessinnen)

Schon oft haben wir gehört:

"Du musst einige Frösche küssen,

ehe ein Prinz dabei ist."

Gilt übrigens auch für die Prinzessinnen.

mehr lesen 1 Kommentare

Kein Zeichen von Schwäche

Burnout.

Depressionen.

Angst.

Panikattacken.

Zwänge.

Sind kein Zeichen von Schwäche.

mehr lesen 1 Kommentare

Von Eigenwahrnehmung, Fremdwarnehmung und wie es euch gefällt

Auf Twitter habe ich von @SKittieM

einen wunderbaren Blogartikel gelesen,

den ich niemand vorenthalten möchte.

mehr lesen 0 Kommentare

Sündigen beim Essen

Ich finde den Begriff sündigen im Zusammenhang mit Essen,

das vielleicht nicht so vorteilhaft ist, nicht gut.

Es geht direkt etwas schlechtes davon aus,

was dafür sorgt, das der Betreffende sich schuldig fühlt.

mehr lesen 0 Kommentare

Beltane / Cétsamuin / Walpurgisnacht

In den kommenden Tagen feiern Heiden verschiedener

Ausrichtung das Fest Beltane, auch Cétsamuin genannt.

Die Christen kennen diesen Tag ebenfalls,

allerdings als Walpurgisnacht.


Gefeiert wird Beltane sowohl in der Nacht

vom 30. April auf den 01. Mai

als auch zum 5. Vollmond nach Jul.

mehr lesen 0 Kommentare

Várblót-Várþing/Ostara/Frühjahrs-Tagundnachtgleiche

 In diesen Tagen steht Ostara beziehungsweise Várblót-Várþing vor der Tür.

Die einen feiern es am 20. März mit dem Neumond

und dem kalendarischen Äquinoktium.

Andere feiern den Tag drei Tage.

Einen zur Vorbereitung, einen als Hochtag, einen zur Nachbereitung.

Wie gefeiert wird, sei jedem selbst überlassen.


mehr lesen 0 Kommentare

Das Opfer

Ich kann nicht anders, weil:

- Meine Familie mich braucht.

- Meine Eltern sonst enttäuscht sind.

- Ich sonst keinen Job mehr finde.

- Mein Partner mir etwas antut.

- Meine Freunde mich nicht mehr mögen.

- Ich sonst mein Geld verliere.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Merksätze für ein glückliches Leben

Du bist Du - die anderen sind die anderen.

Du bist, wie Du bist. Schön, wertvoll, richtig.

Du hast das Recht, glücklich zu sein.


mehr lesen 1 Kommentare

Runen

Runen sind nicht nur Schriftzeichen.

Sie sind Symbole mit tieferer Bedeutung.

Sie werden in drei sogenannten Aetts zusammen gefasst.

Je acht Runen sind in einem Aett.

Das erste Aett gilt dem Werden.

Das zweite Aett gilt dem Reifen.

Das dritte Aett gilt dem Handeln.

Und aus dem Handeln beginnt etwas Neues, was werden will.

mehr lesen 0 Kommentare

Freitag der 13.

Über die Quellen dieses Aberglaubens findet man im Internet hinreichend Informationen.

Von der Umstellung des Mondkalenders auf dem Sonnenkalender,

über das Abendmahl bis zum Börsenkrach ist einiges vertreten.

Und wenn uns heute wieder einmal das Marmeladenbrot aus der Hand fällt

und auf der Marmeladenseite landet, wird Freitag, dem 13. die Schuld gegeben.

mehr lesen 0 Kommentare

Meine Ernährung

Für die Einen ist meine Ernährungsweise unerträglich,

für Andere vorbildliche Disziplin.

Für mich ist sie einfach nur mein Weg, der mir gut tut.


Die Reaktion meines Körpers zeigt mir,

dass mancher Verzicht in Wahrheit vielmehr ein Gewinn ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Gesichtspflege selbst gemacht

Wir sind es gewohnt, viele Dinge industriell gefertigt zu kaufen.

Es ist aber oft fast genauso einfach,

Dinge des täglichen Bedarfs selbst zu fertigen.

Heute gebe ich euch einen Tipp aus dem Bereich Hautpflege.

mehr lesen 0 Kommentare

Natürlich schön

"Wer schön sein will muss leiden!"

habe ich heute wieder auf Twitter gelesen.

Da stelle man sich also eine Person vor - leidend, verbittert.

Vielleicht noch unter Schmerzen.

Wer hat da schon das Bild eines schönen Menschen vor Augen?

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Tarotlegung zum Start des Twitterauftritts

Efeutraum ist inzwischen nicht nur als Webseite und auf Facebook vertreten,

seit dem heutigen Tage gibt es nun auch noch einen Twitter-Auftritt.

Zur Feier des Tages habe ich Tarotlegung verlost.

mehr lesen 0 Kommentare

Imbolc/Dísablót/Lichtmess

In diesen Tagen steht Imbolc beziehungsweise Dísablót vor der Tür.

Die einen feiern es am 01. Februar,

die nächsten zum Vollmond am 04. Februar.

Andere feiern den Tag drei Tage.

Einen zur Vorbereitung, einen als Hochtag, einen zur Nachbereitung.

Wie gefeiert wird, sei jedem selbst überlassen.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Mensch, der Du früher einmal warst

Egal warum Du denkst,

Du möchtest wieder der Mensch sein,

der Du "früher" mal warst:

Finde Dich damit ab,

dass Du das niemals wieder wirst.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Sieben Siebe des Sokrate

Zitat.


>>Zum weisen Sokrates kam einer und sagte:

"Höre, Sokrates, das muß ich dir erzählen!"

mehr lesen 0 Kommentare
Flattr this